FAKKELTOG

Årets fakkeltog er til støtte for trosfrihet i Eritrea, Somalia og Nigeria.

Arrangør er Open Doors og Stefanusalliansen.

Les mer
 

Erzdiözese Köln überreichte Papst Logo des Weltjugendtags 2005

Vatikanstadt, 29.10.03 (KAP) Die Organisatoren des Weltjugendtages 2005 in Köln haben Papst Johannes Paul II. das offizielle Logo des Treffens übergeben. Generalsekretär Prälat Heiner Koch und Geschäftsführer Hermann-Josef Johanns übergaben dem Papst am Mittwoch am Rand der Generalaudienz in der Nervi-Halle das Emblem mit einem Kreuz und den angedeuteten Kölner Domtürmen. Johannes Paul II. habe das Logo dankbar angenommen und sehe «Köln mit Freude entgegen», verlautete anschließend aus Kreisen der Organisatoren.

Zum 20. Weltjugendtag, zu dem der Papst vom 11. bis 21. August 2005 die katholische Jugend der Welt nach Deutschland eingeladen hat, werden bis zu 800.000 Teilnehmer erwartet. Zum Eröffnungsgottesdienst am 16. August in den Kölner Rheinwiesen rechne man mit 200.000 Besucher, zur Abschlussveranstaltung am darauf folgenden Sonntag auf einem Flugfeld in Hangelar bei Bonn mit 800.000 Teilnehmern, erläuterten die Organisatoren gegenüber Journalisten in Rom. Bei der Vigilfeier mit dem Papst am Abend zuvor dürften es 650.000 junge Katholiken zwischen 16 und 30 Jahren sein. Vor den zentralen Veranstaltungen würden 250.000 Teilnehmer zu Begegnungen in den verschiedenen deutschen Diözesen erwartet.

Die Deutschen stellen nach den bisherigen Ermittlungen rund ein Drittel der Teilnehmer. In der Gesellschaft gebe es heute eine neue «Offenheit» für Spiritualität, das sei eine große Chance für den Weltjugendtag, so Koch gegenüber Journalisten. Das Treffen am Rhein steht - mit Blick auf den biblischen Bericht von den Heiligen Drei Königen - unter dem Motto «Wir sind gekommen, um ihn anzubeten». Das letzte Weltjugendtreffen fand 2001 im kanadischen Toronto statt.

Kathpress
29. oktober 2003