LESETIPS

AdventslysAdvent – Kirkens: "Kom, Herre!"

Pater Arnfinn Haram om advent og viljen til å gjenoppdage Kirken som en motkultur i samfunnet.

Les mer
Advent

Hirtenwort zum Weltjugendtag 2005

 

Hirtenwort zum Weltjugendtag 2005

Bonn, 9.1.04 (KAP) Als Chance für einen geistlichen Aufbruch sehen die katholischen deutschen Bischöfe den Weltjugendtag 2005 in Köln. Sie appellieren in einem Hirtenwort an die Katholiken in Deutschland, das Großereignis zu einem persönlichen Anliegen zu machen. «Helfen Sie, dass der Weltjugendtag in Ihrer Umgebung und in unserem ganzen Land zu einem großen Thema wird», so der Brief. Dazu müsse jeder Einzelne auch seine Urlaubsplanung berücksichtigen, damit die internationalen Gäste keine leeren Gemeinden anträfen.

«Wir müssen die Zeichen der Zeit und unsere Verantwortung erkennen, uns selbst im Glauben zu erneuern und missionarisch Kirche zu sein», heißt es wörtlich in dem Hirtenbrief. Hierbei sei der Weg zum Weltjugendtag eine außerordentliche Chance und Verpflichtung.

Der 20. Weltjugendtag findet vom 16. bis 21. August 2005 in Köln statt. Erwartet werden bis zu 800.000 Besucher aus aller Welt. Zuvor werden die Teilnehmer fünf Tage lang in den einzelnen deutschen Diözesen zu Gast sein. Bereits in diesem Jahr werden von Palmsonntag an das Kreuz der Weltjugendtage und eine Marienikone durch die deutschen Diözesen «pilgern».

Kathpress
9. januar 2004